IGK-Mitarbeiter spenden ihre Überstunden

Zurück

Tolle Idee bringt 20.000 Euro für Lichtblicke.

Die IGK hatte in dieser Adventszeit eine besonders gute Idee. Anstatt sich ihre Überstunden auszahlen zu lassen, spendeten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Geld. Die Geschäftsleitung um Franz, Lukas und Michael Gierse verdoppelte die entstandene Summe anschließend. So kam die stolze Summe von 20.000 Euro zusammen, die das Unternehmen an die Aktion Lichtblicke übergab.

„Die Idee zur Spendenaktion kam aus den Reihen der Mitarbeiter“, erklärt Franz Gierse. „Wir sind gut durch die Krise gekommen. Wir wissen aber auch, dass es viele andere in diesem Jahr schwer getroffen hat und wir alle wollten etwas zurückgegeben.“ „Damit das Geld hier in der Region bleibt, haben wir uns für die Aktion Lichtblicke als Spendenziel entschieden“, begründet Lukas Gierse. „Wir freuen uns, Kindern und Familien in Not zu helfen.“

Als Ingenieurgesellschaft, die einen Schwerpunkt in der Planung von Logistikzentren hat, profitierte die IGK in diesem Jahr von den Entwicklungen hin zum Onlinehandel. „Damit ist diese Spendenaktion für uns in Zeiten von Corona ein tolles Zeichen der Solidarität“, ergänzt Michael Gierse. „Dass es am Ende 20.000 Euro geworden sind, darüber waren wir aber selbst überrascht. Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Zurück

Aktuelles Übersicht