Verkehrsanlagen Straßenbau

DEN WEG BEREITEN

Ob die Leistungsfähigkeit von Verkehrsknoten zu steigern ist, Unfallschwerpunkte zu entschärfen sind oder ganze Straßenzüge saniert werden müssen: Jede Verkehrssituation, jedes Projekt, das wir betreuen, ist ebenso individuell wie anspruchsvoll.

Das Verkehrsaufkommen steigt seit Jahren kontinuierlich an. Die Anforderungen an die Sicherheit und Barrierefreiheit von Verkehrsanlagen haben sich gleichermaßen verschärft. Wir planen maßgeschneiderte Lösungen für verkehrliche Infrastruktur im öffentlichen Straßenraum. Nicht zuletzt durch umfangreiche Schleppkurven-Analysen gestalten wir leistungsfähige und sichere Verkehrsanlagen wie Busbahnhöfe, Kreisverkehre und Knotenpunkte.

Mit unseren detaillierten Ausführungsplanungen sichern wir eine hohe Funktionalität und Langlebigkeit der Verkehrsanlagen. Die Bauüberwachung durch unsere Ingenieure gewährleistet die termingerechte Fertigstellung.

Leistungen

  • Verkehrskonzepte
  • Schleppkurven-Analysen
  • Dimensionierung von Fahrbahnaufbauten
  • Deckenhöhenplanung
  • Erstellung von Digitalen Geländemodellen (DGM)
  • Markierungs- und Beschilderungsplanung
  • Ingenieurbauwerke wie Lärmschutzwände und Steilböschungen
  • Leerrohrplanung für Daten-, Medien-, und Steuerkabel
  • Bauwerkspläne für z. B. Tunnel- und Brückenbauwerke, etc.
  • Einholung von Baugenehmigungen und verkehrsrechtlichen Anordnungen
  • Punktlisten für Baumaschinen-Steuerdaten
  • Zusammenstellung und Pflege von Bestandsdaten

Referenzbeispiele

Neuordnung des Bahnhofsumfeldes in Olsberg, Hochsauerlandkreis

Umlegung der Kreisstraße K15 und Umbau des Knotenpunktes zur Bahnhofstraße, Schaffung der Verkehrsanlagen und Zuwegungen für den modernisierten Bahnhof einschließlich Fußgängerunterführung, Neubau des Busbahnhofes (ZOB), Integration des Erweiterungsbaus vom Berufskolleg und neuer Gewerbeflächen, Bau von Pkw-Parkplätzen oberhalb einer bis zu 12 m hohen bewehrten Steilböschung

Knotenpunkt „Kleiner Holzhägen“/„Höversche Straße“ in Hannover

Umbau und Erweiterung des Knotenpunktes der L382 „Höversche Straße“ mit Fahrradweg und Bushaltestelle, Ausbau der Straße „Kleiner Holzhägen“

Umbau der K73, Hochsauerlandkreis

Entschärfung von Unfallschwerpunkten durch verbesserte Radienrelationen, Kuppen- und Wannenhalbmesser sowie Sichtdreiecken der K73 zwischen Cobbenrode und Bracht

Neubau ZOB Brilon

Kombinierter Bus-Bahnsteig und Pkw-Stellplatzanlage